Aktuelles - Archiv 2023

In der Zeit vom 03. bis zum 23. Dezember 2023 gibt es in unserer Pfarrei wieder die Gelegenheit, beim Frauentragen mitzumachen. Wenn Sie der Muttergottes bei sich Herberge geben möchten, können Sie sich in die Liste am Familienaltar in der Pfarrkirche eintragen.

Dankenswerterweise haben sich Sr. Maria, Frau Sieglinde Kurz und Frau Edeltraud Wild bereit erklärt ein Team zu bilden.

Das Team „Frauentragen“ hilft Ihnen gerne, wenn Sie Fragen haben. Kontaktdaten: Frau Wild, Tel. 0961 / 37514, Frau Kurz, Tel. 0961 / 35856.

Viele Grüße, Ihr Team vom Frauentragen und Kaplan Weyer.

Herzliche Einladung zum FREITAGSGEBET am 15. Dezember 2023 im Gebetsraum der Stadtpfarrkirche St. Josef Weiden (Eingang: Ecke Luitpold-/ Kettelerstraße)

Liebe Kinder, liebe Eltern und Großeltern, unter dem Leitgedanken

„Wir gehen gemeinsam auf Weihnachten zu“

starten wir im Advent mit Kinderwortgottesdiensten für die ganze Familie. Das Wir sind Frau Claudia Elsner und Kaplan Wolfgang Weyer. Eine kurze Auszeit, die Eltern und Kindern hilft, etwas Ruhe zu finden, den Sinn auf das Wesentliche zu legen und vor allem den Kindern altersgerecht die Geheimnisse unseres Glaubens durch Erzählung und Spiel näher zu bringen. Wir treffen uns am:

16. Dezember um 16:00 Uhr im Gebetsraum der St. Josefskirche.

Auf einen besinnlichen Gottesdienst freuen sich

Claudia Elsner und Kaplan Wolfgang Weyer

Samstag, 16. Dezember: 17:30 – 18:00 Uhr

Dienstag, 19. Dezember: 07:00 – 08:00 Uhr und 19:00 bis 20:00 Uhr

Mittwoch, 20. Dezember: 09:45 – 10:45 Uhr und 18:00 bis 19:00 Uhr

Donnerstag, 21. Dezember: 08:00 – 08:45 Uhr und 17:30 bis 18:15 Uhr

Freitag, 22. Dezember, 19:00 Uhr Bußgottesdienst, anschl. Beichte

Samstag, 23. Dezember, 17:00 - 18:00 Uhr

Für Beichtgespräche und Aussprachen kann jederzeit mit den Seelsorgern ein eigener Termin vereinbart werden (Tel. 0961/390830)

Wie jedes Jahr bittet die Kirchenverwaltung um die Einzahlung des Kirchgeldes in Höhe von 1,50 € pro kirchgeldpflichtiger Person. Kirchgeldpflichtig ist, wer über ein eigenes Einkommen verfügt und zu unserer Pfarrei gehört.

Das Kirchgeld ist ein Beitrag, der zusätzlich zu den Sonntagssammlungen für kirchliche Aufgaben in der Pfarrei bestimmt ist.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie als Kirchgeldspende auch mehr geben können. Das Kirchgeld bleibt zu 100 % vor Ort.

Einzahlungsmöglichkeiten:

  • In einem Kuvert, bitte mit Namen versehen und in das Sammelkörbchen bei den Gottesdiensten abgeben, oder in den Briefkasten des Pfarrbüros im Pfarrhaus werfen.
  • Bar-Einzahlungen sind auch im Pfarrbüro zu den üblichen Bürozeiten möglich.
  • Per Banküberweisung an:
    Kirchenstiftung St. Josef,
    Volksbank Raffeisenbank Nordoberpfalz eG, BIC: GENODEF1WEV
    IBAN: DE34 7539 0000 0000 0004 00.

Der Einzahlungsbeleg gilt bis 200 € als Zuwendungsbescheinigung beim Finanzamt.

Im Namen der Kirchenverwaltung sagen wir Ihnen ein herzliches „Vergelt’s Gott.“

             Markus Schmid, Pfarrer                     Karl Süß, Kirchenpfleger

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern aus Weiden und Umgebung,

ich lade Euch und Sie sehr herzlich ein, das bei den Kindern beliebte Weihnachtsmusical „Das Krippenspiel“ von Gerd-Peter Münden um 16:00 Uhr am Heiligen Abend in  St. Josef wieder gemeinsam aufzuführen! Freude an der Musik und Spaß bei den Proben kommen nicht zu kurz: Manche üben unsere ‚Schlager‘ schon auf dem Pausenhof... Wir freuen uns auch über neue Sängerinnen und Sänger, groß und klein
Piotr Pajak, Kirchenmusiker

unter "Weiterlesen" finden Sie die Probentermine und alle wichten Infos zum Kindermusical

Der Kindergarten St. Maria sucht ab sofort eine Reinigungskraft mit 15 Std./Wo..

Ansprechpartner bei Fragen:
Frau Christine Schnödt
Tel. 0961 - 31410

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kindergarten St. Maria
Am Krumpes 47
92637 Weiden
E-mail: kita.st-maria@weiden-st-josef.de

Gebet für den Frieden in der Ukraine

Die Szene, die in der Ostapsis unserer Kirche dargestellt ist, zeigt, was wir in diesen Tagen erleben und was in der Apokalypse des Johannes geschildert wird (Offb 6,9-11): In der Mitte steht auf brennenden Stufen der goldene Thron, auf dem das Zeichen des Kreuzes erscheint. Davor liegen die Seelen jener, die um des Lammes (Symbol für Christus) willen getötet worden waren. Ihnen werden von den Engeln, die sich links und rechts um den Thron scharen, weiße Gewänder gereicht, Symbol dafür, dass sie zum himmlischen Hochzeitsmahl geladen sind und ihnen damit das ewige Leben in Gottes Heil geschenkt ist.

Hier, wo die Namen der Weidener Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges zu lesen sind, beten wir heute für die Opfer des Krieges in der Ukraine. Das Mosaik der Decke widmen wir allen flüchtenden Menschen; allen, die wegen ihres Glaubens an Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie und damit wegen ihres Glaubens an Christus, den Friedensfürsten, ihre Heimat verteidigen oder verlassen müssen; und den „Seelen aller, die hingeschlachtet“ (Offb 6,9) werden.

Jeder ist eingeladen, hier zu beten, eine Kerze zu entzünden oder Zeichen der Verbundenheit (gerne auch Bilder, Plakate, Fahnen) nieder zu legen.