Aktuelles - Archiv Februar 2023

Termin:
Sonntag, 27. August bis Sonntag, 03. September 2023.

Ort: Taizé (Frankreich, nordwestlich von Lyon)

Weitere Infos: Pfarrer Markus Schmid, Kath. Pfarramt St. Josef, Bgm.-Prechtl-Str. 15; 92637 Weiden; Tel: 0961/390830; Email: Pfr.Markus.Schmid@gmail.com. Anmeldeschluss: 02. Februar 2023

Sonntag, 19. Februar, 15:55 Uhr, in der Pfarrkirche St. Josef.

Stefan Schultes und Piotr Pajak an der Orgel.

Kaplan Wolfgang Weyer predigt in Mundart.

Eintritt frei!

Freiwillige Spenden gehen an die Weidener Tafel e. V.

Veranstalter: Förderkreis für Kirchenmusik St. Josef, Weiden

Herzliche Einladung zum FREITAGSGEBET am 17. Februar 2023 im Gebetsraum der Stadtpfarrkirche St. Josef Weiden (Eingang: Ecke Luitpold-/ Kettelerstraße)

Gebotener Fast- und Abstinenztag.

09:00 Uhr, Feier des Morgenlobs mit Auflegung der Asche

19:00 Uhr, Bußgottesdienst mit Auflegung der Asche zur Vorbereitung auf die österliche Bußzeit.

Unsere mobile Bar befindet sich am Kirchplatz (zwischen Kirche und Pfarrheim) und bietet verschiedene Getränke an.

Die nächsten Termin sind:
Sonntag, 19. Februar, nach der Abendmesse
Sonntag, 05. März, zwischen den Gottesdiensten am Vormittag

Wir freuen uns auf Euch!
Das Team der ansprechBAR

 

Die Kirchenstiftung St. Josef sucht ab sofort für den Kindergarten St. Maria, Am Krumpes 47, pädagogische Mitarbeiter, Vollzeit und Teilzeit. Außerdem eine Reinigungskraft mit 15 Std./Wo. Ansprechpartner bei Fragen: Frau Christine Schnödt,

Einrichtungsleitung St. Maria – Tel. 0961 – 31410; kita.st-maria@weiden-st-josef.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gebet für den Frieden in der Ukraine

Die Szene, die in der Ostapsis unserer Kirche dargestellt ist, zeigt, was wir in diesen Tagen erleben und was in der Apokalypse des Johannes geschildert wird (Offb 6,9-11): In der Mitte steht auf brennenden Stufen der goldene Thron, auf dem das Zeichen des Kreuzes erscheint. Davor liegen die Seelen jener, die um des Lammes (Symbol für Christus) willen getötet worden waren. Ihnen werden von den Engeln, die sich links und rechts um den Thron scharen, weiße Gewänder gereicht, Symbol dafür, dass sie zum himmlischen Hochzeitsmahl geladen sind und ihnen damit das ewige Leben in Gottes Heil geschenkt ist.

Hier, wo die Namen der Weidener Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges zu lesen sind, beten wir heute für die Opfer des Krieges in der Ukraine. Das Mosaik der Decke widmen wir allen flüchtenden Menschen; allen, die wegen ihres Glaubens an Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie und damit wegen ihres Glaubens an Christus, den Friedensfürsten, ihre Heimat verteidigen oder verlassen müssen; und den „Seelen aller, die hingeschlachtet“ (Offb 6,9) werden.

Jeder ist eingeladen, hier zu beten, eine Kerze zu entzünden oder Zeichen der Verbundenheit (gerne auch Bilder, Plakate, Fahnen) nieder zu legen.